Die Schule für Industrie 4.0 !
Home » Uncategorized

Vom Kraftwerk zur Steckdose, Ausschaltung im WC, Serienschaltung im Bad

Fachkompetenz: Die SuS erwerben Kenntnisse über typische Installationsabläufe aus der Installationstechnik

Sozialkompetenz: Die SuS arbeiten im 2er Team zusammen mit ihrem Partner, treffen gemeinsam Entscheidungen bei der Installationsplanung, bei der Auswahl von Betriebsmitteln aus Katalogen sowie beim praktischen Schaltungsaufbau.

Selbstkompetenz: Die SuS planen selbständig Installationen, stellen sich flexibel auf neue Situationen ein, entscheiden im Team selbständig bei der Auswahl von Betriebsmitteln, arbeiten zielgerichtet, beurteilen ihre Ergebnisse (Schaltpläne, Installationsplanung, praktischer Aufbau) und hinterfragen eigenes Verhalten.

Methodenkompetenz: Die SuS beschaffen sich Informationen aus Katalogen, entwickeln Problemlösungsstrategien bei der Fehlersuche in Installationsschaltungen, entwickeln Arbeitstechniken zum sauberen Zeichnen von Schaltplänen.

Verhalten von Spannungsquellen, Diode, NTC, PTC, Transistor

Fachkompetenz: Die SuS lernen Funktion und Anwendung verschiedener Bauteile aus der Elektronik kennen sowie das Verhalten von Spannungsquellen. Sie lernen den fachlich richtigen Umgang mit dem Oszilloskop zur Messwertaufnahme elektrotechnischer Grundgrößen.

Methodenkompetenz: Die SuS erlernen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zum bewältigen verschiedenster Aufgaben- bzw. Problemstellungen.

Sozialkompetenz: Die SuS arbeiten im 2er Team zusammen mit ihrem Partner, treffen gemeinsam Entscheidungen bei der Auswahl von Betriebsmitteln bzw. Bauteilen sowie beim praktischen Schaltungsaufbau und Messübungen mit dem Oszilloskop

Selbstkompetenz: Die SuS erweitern ihre Fähigkeiten und die Bereitschaft, sich selbst zu entwickeln und eigene Begabung, Motivation und Leistungsbereitschaft zu entfalten. (Selbstmanagement und Selbstmotivation)

Reihen- /Parallelschaltung, Messübungen, Leiterwiderstand

Fachkompetenz: Die SuS lernen die Gesetze bzw. Formeln zur Reihen- bzw. Parallelschaltung von Widerständen sowie dem Leiterwiderstand kennen und können sie anwenden. Sie wiederholen den fachlich richtigen Umgang mit Messgeräten zur Messwertaufnahme elektrotechnischer Grundgrößen sowie Widerstandsschaltungen.

Methodenkompetenz: Die SuS erlernen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zum bewältigen verschiedenster Aufgaben- bzw. Problemstellungen.

Sozialkompetenz: Die SuS arbeiten im 2er Team zusammen mit ihrem Partner, treffen gemeinsam Entscheidungen bei der Auswahl von Betriebsmitteln bzw. Bauteilen sowie beim praktischen Schaltungsaufbau und Messübungen.

Selbstkompetenz: Die SuS erweitern ihre Fähigkeiten und die Bereitschaft, sich selbst zu entwickeln und eigene Begabung, Motivation und Leistungsbereitschaft zu entfalten. (Selbstmanagement und Selbstmotivation)

Stromkreis, el. Leistung, Arbeit, Ohm’sches Gesetz, Messübungen

Fachkompetenz: Die SuS lernen die grundlegenden Gesetze bzw. Formeln aus der Elektrotechnik kennen und können sie anwenden. Sie lernen den fachlich richtigen Umgang mit Messgeräten zur Messwertaufnahme elektrotechnischer Grundgrößen.
Methodenkompetenz: Die SuS erlernen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zum bewältigen verschiedenster Aufgaben- bzw. Problemstellungen.
Sozialkompetenz: Die SuS arbeiten im 2er Team zusammen mit ihrem Partner, treffen gemeinsam Entscheidungen bei der Auswahl von Betriebsmitteln bzw. Bauteilen sowie beim praktischen Schaltungsaufbau und Messübungen.
Selbstkompetenz: Die SuS erweitern ihre Fähigkeiten und die Bereitschaft, sich selbst zu entwickeln und eigene Begabung, Motivation und Leistungsbereitschaft zu entfalten. (Selbstmanagement und Selbstmotivation)